Datensicherheit_1 Sachgerechter Datenschutz kann Sie vor dem Verlust wichtiger Unternehmensdaten bewahren. Sensible Daten sollten auch von kleinen und mittleren Unternehmen besonders geschützt werden.

Viele der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland sichern ihre Daten selten oder nur sehr unregelmäßig.  Doch ein Datenverlust passiert oft schneller als gedacht – nicht nur durch Viren, Würmer und Trojanische Pferde, sondern auch durch vorkommende Hard- und Softwarefehler oder versehentliches Löschen durch Anwender. Wenn wichtige Unternehmensdaten verloren gehen, kann dies für das betroffene Unternehmen verheerende Auswirkungen mit sich bringen. Der sichere Umgang mit Daten ist insoweit ein wichtiger Aspekt.

  • Sichern Sie Ihre Daten ausreichend?
  • Sichern Ihre Datenträger wirklich die sensiblen Produktivdaten oder haben Sie die Wiederherstellung der Daten noch nie getestet (defekte Datenträger)?
  • Können Ihre Mitarbeiter externe (private) Datenträger im Firmennetz verwenden?
  • Haben Sie Ihre Mitarbeiter für eingehende E-Mails mit fragwürdigen Anhängen sensibilisiert?
  • Wie oft sichern Sie Ihre sensiblen Produktivdaten?
  • Sind wichtige Buchhaltungsdaten vor dem Zugriff Dritter geschützt?
  • Lagern Sie Ihre Datenträger geschützt vor äußeren Einwirkungen?
  • Ist Ihr Server bei einem Festplattenausfall in Kürze wiederherstellbar oder würden Sie mehrere Tage benötigen, um wieder wie zuvor arbeiten zu können?
  • Steht Ihr Produktivserver an einem sicheren Platz, ist dieser Platz ausreichend klimatisiert (20° C)?
  • Sind Buchhaltungsdaten etc. vor unberechtigtem Zugriff durch Mitarbeiter geschützt?
  • Ist Ihr IT-System durch eine Firewall vom Internet getrennt?
  • Ist die Firewall fachgerecht konfiguriert?
Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.